health@work Ausgabe 02/2017

Liebe Leserin, Lieber Leser,

Führungskräfte beeinflussen durch ihr Führungsverhalten maßgeblich das Betriebsklima und die Unternehmenskultur. Und damit auch sowohl ihre eigene wie die Gesundheit ihrer Mitarbeiter.

Es kostet mich Überwindung, diese Sätze zu schreiben. Denn sie sind, was ihren Erkenntnisgehalt anbelangt, banal. Studien belegen seit langem: Das Führungsverhalten hat einen Einfluss auf den Krankenstand, die Arbeitsleistung, die Motivation, die Arbeitszufriedenheit und den wahrgenommenen Stress am Arbeitsplatz. Und zwar nicht nur bezogen auf die Mitarbeiter, sondern auch auf die Führungskraft selbst.

Denn gesunde Führung beginnt mit der Selbstführung: Geht die Führungskraft achtsam mit sich um? Dient sie als gutes Vorbild für ihre Mitarbeiter? Nur wer Überforderung bei sich selbst erkennt und akzeptiert, erkennt sie auch bei anderen. Ob der oder die Vorgesetzte für die Mitarbeiter zur Ressource oder zur Stressquelle am Arbeitsplatz wird, also positiven oder negativen Einfluss auf sie nimmt, liegt einzig und allein an seinem oder ihrem Führungsverhalten. Wie wertschätzend behandelt die Führungskraft ihre Mitarbeiter? Welche Rücksicht nimmt sie auf deren gesundheitliche Situation?

Wie gesagt, alles altbekannte Banalitäten. Und dennoch ist der Krankenstand in deutschen Betrieben unverändert hoch. Das Gallup-Institut durfte im letzten Jahr zum wiederholten Mal feststellen: 70 Prozent der Beschäftigten sind emotional gering gebunden und machen lediglich Dienst nach Vorschrift, 15 Prozent haben innerlich bereits gekündigt. Nach Gallup-Berechnungen kostet die innere Kündigung aufgrund schlechter Führung die deutsche Volkswirtschaft insgesamt bis zu 105 Milliarden Euro jährlich.

Nun kann man ja nicht prinzipiell davon ausgehen, dass Führungskräfte schlechte Menschen, unsensibel oder unfähig zu intellektueller Einsicht sind. Aber man muss auch konstatieren, dass die Situation so ist wie sie ist: Führungskräfte stehen gesunder Führung mehr im Wege, als dass sie diese fördern.

Führung

Gesund geführt »

Erfahren Sie in unserem Artikel, wie ein proaktiver Führungsstil die Gesundheit der Mitarbeiter positiv beeinflussen kann - im Gegenzug aber ein ungesunder Führungsstil zu mehr Krankheitsausfällen führt. [mehr lesen]

Gegen Gewalt»
Gewalt am Arbeitsplatz hat viele Gesichter. Dazu zählt auch psychische Gewalt wie negatives Sozialverhalten. Führungskräfte stehen hier vor einer ganz besonderen Herausforderung. [mehr lesen]

Fü(h)r mich »
Führungskräfte bekommen immer größere Aufgaben gestellt, vor allem als Vorbildfunktion für ihre Mitarbeiter. Aber wie sieht ein gesunder Führungsstil wirklich aus? [mehr lesen]

Verhalten

BGM mobilisiert »
Gesundheit wird immer häufiger mobil. Smartwatches, Fitness-Apps und Co. werden häufig im Privaten genutzt, können aber auch Teil eines individuellen BGMs darstellen. [mehr lesen]

Bewegter Arbeitsplatz »
Bürobedingter Bewegungsmangel kann unter anderem schon durch die Wahl des richtigen Bürostuhls vermieden werden, wie eine schwedische Studie beweist. [mehr lesen]

Entspannte Einstellung »
Ein Forschungsprojekt beschäftigte sich mit der Gesundheitskompetenz von Mitarbeitern. Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse in unserem Artikel. [mehr lesen]

Systeme

Gemeinsam versichert »
Die betriebliche Krankenversicherung ist eine gute Methode, Gesundheit günstiger zu machen. Doch nicht für alle Unternehmen ist die Versicherung praktikabel, vor allem bei hoher Mitarbeiterfluktuation. [mehr lesen]

Auf dem Prüfstand »
Erfahren Sie im Interview mit Herrn Schirrmacher und Herrn Ettenhuber von der B·A·D GmbH mehr über den neu entwickelten BGM-Check für Ihr Unternehmen. [mehr lesen]

Gesundes Bayern »
Gesundheitsreisen werden auch bei Unternehmen immer beliebter, um den Mitarbeitern eine Auszeit zu gönnen. In Bayern gibt es das Qualitätssiegel "Gesundes Bayern". [mehr lesen]

BGM nach Maß »
BGM-Maßnahmen von der Stange sind in vielen Unternehmen implementiert. Dabei können individuelle Gesundheits-Angebote die Mitarbeiter wesentlich gezielter fördern. [mehr lesen]

Gesundheit individuell »
Im Praxistipp der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement geht es dieses Mal um individuelle Konzepte des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. [mehr lesen]

Digitalisierung meistern »
Im Interview sprechen Vorstände der ias Aktiengesellschaft über die Digitalisierung und den Wandel der Arbeitswelt in der digitalen Welt. [mehr lesen]