Archiv der health@work - Magazin für Betriebliches Gesundheitsmanagement

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Themen der health@work-Ausgaben aus den Jahren 2015-2016. Klicken Sie auf die Ausgabe, um mehr Informationen zum Inhalt des Heftes zu erhalten, oder auf die Überschriften, um direkt zum Artikel zu gelangen.

Haben Sie health@work, Deutschlands führendes Fachmagazin zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM), schon abonniert?

Jetzt abonnieren

Sind Sie schon Mitglied in unserer Xing-Gruppe "health@work Betriebliches Gesundheitsmanagement"

health@work Titel Ausgabe 05/2016

Stark gegen Stress »
Stress und Druck erfahren Arbeitnehmer nicht nur während der Arbeitszeit, sondern häufig auch in der Freizeit. Verschiedene Methoden des Stressabbaus können die psychische Gesundheit der Mitarbeiter unterstützen. [weiterlesen]
Qualität im BGM »
Was steht hinter dem Gesundheitsstandard DIN SPEC 91020? Nils Langer, Referent für Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der B·A·D, erläutert den Standard im Interview. [weiterlesen]
Nachbarn im Blick »
Maßnahmen für Betriebliches Gesundheitsmangement werden nicht nur in Deutschland immer wichtiger. Erfahren Sie, welche Standards im deutschsprachigen Ausland gelten. [weiterlesen]
Im Dienst der Sucht »
Suchtverhalten während der Arbeitszeit ist häufig ein Tabuthema, doch zu einem ausgewogenen Betrieblichen Gesundheitsmanagement gehören auch Präventionsmaßnahmen. [weiterlesen]

Titelbild Heft 4/2016

Mitarbeiter motivieren »
Mitarbeitermotivation beinhaltet mehr als nur finanzielle Anreize für bessere Arbeit zu geben. Was Führungskräfte noch tun können, erfahren Sie in unserem Artikel. [weiterlesen]
Iss doch gesund »
Eine gesunde Ernährung ist Basisbestandteil eines guten BGM. Doch ein Großteil der Büroangestellten empfindet dies im Büroalltag als unmöglich. [weiterlesen]
Zu Hause gesünder? »
Nur weil Mitarbeitern die Möglichkeit geboten wird, im Homeoffice zu arbeiten, haben Unternehmen noch nicht ihre Pflicht erfüllt. Auch im Homeoffice müssen bestimmte Bedingungen gegeben sein. [weiterlesen]
Gesundheit ausbilden »
Stress und ein ungesunder Lebensstil bildet sich häufig bei Arbeitsanfängern heraus. Um dem entgegenzuwirken bedarf es ausgebildete Führungskräfte und ein gut implementiertes BGM. [weiterlesen]

Rassismus im Betrieb »
Diskriminierung ist leider ein Teil unserer Gesellschaft. Besonders im Arbeitsleben kommt Diskriminierung laut Erhebungen besonders häufig vor. [weiterlesen]
Führung durch Krisen »
Wenn ein Unternehmen eine kritische Zeit durchmacht, ist es häufig im Fokus der Öffentlichkeit und auch der eigenen Mitarbeiter. Hier benötigt es ein gutes Krisenmanagement, um das Vertrauen der Kollegen und Kunden zurückzugewinnen. [weiterlesen]
Vorbeugen per Gesetz »
Zusammenfassung der Podiumsdiskussion der health@work bei der Corporate Health Convention 2016 zum Thema "Das neue Präventionsgesetz. Was bringt's?" [weiterlesen]
An der Wurzel gepackt »
Besonders junge Arbeitnehmer achten zunehmends auf gesundheitsfördernde Maßnahmen bei potenziellen Arbeitgebern. Diese haben verschieden Möglichkeiten, sich in diesem Bereich gut zu verkaufen. [weiterlesen]

Titel health@work Ausgabe 02/2016

Abschalten, bitte! »
Immer mehr Arbeitnehmer nutzen ihre Pausen nicht oder zu kurz, sogar Kaffeepausen werden seltener in den Arbeitsalltag integriert. Doch Pausen fördern die Produktivität und Kreativität. [weiterlesen]
In allen Lebenslagen »

Employee Assistance Programs (EAP) unterstützen Unternehmen und Angestellten in erster Linie im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement, doch sie können noch weit mehr. [weiterlesen]
Psyche schützen »

Immer mehr Arbeitnehmer fallen immer länger aufgrund seelischer Leiden aus. Um Mitarbeiter zu schützen, können Unternehmen eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen nutzen. [weiterlesen]
App heute gesund »
Nicht nur im Privaten werden Apps und Co. für die Gesundheit immer wichtiger. Neben digitalem Fitness-Coaching und Ernährungsratgebern gibt es auch im Betrieblichen Gesundheitsmanagement immer mehr digitale Angebote. [weiterlesen]

Zurück im Beruf »
Betriebliche Eingliederungsmaßnamen (BEM) sind seit Neuesten teilweise gesetzlich geregelt. So muss ein Arbeitgeber zunächst prüfen, inwieweit seine Angestellten (wieder) beschäftigt werden können, bevor er eine Kündigung aussprechen kann. [weiterlesen]
Blick in die Praxis »
Nach den Großunternehmen rüsten nun auch kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich betriebliches Gesundheitsmanagement auf. Gerade diese Firmen nutzen digital unterstützte Programme und gehen damit individuell auf ihre Beschäftigten ein. [weiterlesen]
Reisen für Gesundheit »
Auch in der Touristmusbrache wird Gesundheit immer größer geschrieben. Kurorte und Hotels, aber auch Heilbäder haben den Trend zum gesunden Reisen erkannt und bieten immer mehr Möglichkeiten für einen erholsamen Urlaub. [weiterlesen]
Hygiene im Büro »
In die Hände niesen oder husten gehört in unserer Kultur zu guten Manieren. Hygienisch gesehn ist dies jedoch fatal, denn über die Hände verbreiten sich die Viren und Bakterien im gesamten Büro. [weiterlesen]

Titel health@work Ausgabe 06/2015

Krank zur Arbeit »
Präsentismus, oder der Gang zur Arbeit trotz Krankheit, kann zu langfristigen gesundheitlichen Schäden führen und schadet so dem Unternehmen. Eine verständnisvolle Unternehmenskultur ist daher gefragt. [weiterlesen]
Bewegung inspiriert »
Experten raten, während der Arbeitszeit regelmäßig vom Schreibtisch aufzustehen und sich zu bewegen, um Körper und Geist wieder anzuregen. Freizeitsport allein reicht nicht aus. [weiterlesen]
Digital Health »
Immer mehr BGM-Tools lassen sich digital einsetzen und befinden sich am Puls der Zeit und damit in der Lebenswelt der Angestellten. [weiterlesen]
Alternde Belegschaft »
Das Alter der Arbeitnehmer steigt. Unternehmen müssen neben Altersvorsoge auch in gesundheitsfördernde Maßnahmen für ältere Mitarbeiter investieren. [weiterlesen]

Titel health@work Ausgabe 05/2015

Gesundheit individuell »
Informationskampagnen zur gesunden Lebensweise, Anti-Stress-Seminare, Rückenschulen oder der Obstkorb in der Büroküche – viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern Angebote wie diese als Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements. [weiterlesen]
Extern unterstützt »
Mitarbeiter in allen beruflichen und persönlichen Lebenslagen zu unterstützen – diese Dienstleistung bieten Employee Assistance Programs, kurz EAP. [weiterlesen]
Starke Ressourcen »
Die Fähigkeit, Stresssituationen zu meistern, rückt zunehmend in den Fokus des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Ein Schlüsselwort in diesem Zusammenhang ist die Resilienz. [weiterlesen]
Norm in der Praxis »
Standard für Qualität – dies soll die Spezifikation DIN SPEC 91020 für betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) erreichen. [weiterlesen]

Psyche im Fokus »
Psychische Erkrankungen können viele Ursachen haben, doch auch die Arbeit trägt dazu durch ständige Erreichbarkeit, Überstunden und Zeitdruck bei. Da gewinnt betriebliches Gesundheitsmanagement an Bedeutung. [weiterlesen]
Vielfältig erfolgreich »
Ein Unternehmen lebt davon, immer mit der Zeit zu gehen und sich neuen Aufgaben zu stellen. Das schafft es am Besten, wenn die Teams eine Vielfalt an Herkunft, Geschlecht, Alter etc. vorzeigen. [weiterlesen]
Generationen führen »
Die Belegschaft in Unternehmen wird immer älter, genau wie unsere Gesellschaft. Damit wird auch ein betriebliches Gesundheitsmanagement immer wichtiger, aber auch die fruchtbare Zusammarbeit der Generationen. [weiterlesen]
Stressgewappnet »
Stress ist nicht immer negativ, manchmal kann er auch zu neuen Höchstleistungen anspornen. Dabei geht es auch darum, wie man mit dem Stress umgeht und wie man sich wieder davon erholt. [weiterlesen]

Iss gesund! »
Immer mehr Deutsche geben an, auf ihre gesunde Ernährung zu achten. Doch im Alltag ist das nicht immer so einfach, besonders, wenn in der Kantine fettige Gerichte im Angebot stehen. [weiterlesen]
Profis ausbilden »
Die neuen Herausforderungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement lassen sich nicht an Gesundheitstagen oder in Präventionsseminaren lösen. Geschultes Personal ist hier gefragt. [weiterlesen]
Beratung von außen »
Probleme außerhalb der Arbeit können sich oft negativ auf die Jobleistung auswirken. Eine externe Mitarbeiterberatung kann oft kurzfristig helfen und Arbeitsunfähigkeiten vorbeugen. [weiterlesen]
Mensch ärgere dich »
Wut und Ärger im Büro ist kein Einzelfall, doch man sollte ihn weder hinunterschlucken noch an seinen Kollegen oder gar dem Chef auslassen. Ein paar Tipps helfen dabei, wieder ein wenig herunterzufahren. [weiterlesen]

Gut vermittelt »
Bei Konflikten unter Mitarbeitern oder Vorgesetzten sollte es offen und konstruktiv zugehen. Um die Kritik positiv zu halten und den Konflikt nicht ausarten zu lassen, können professionelle Mediatoren helfen. [weiterlesen]
Gecheckte Arbeitsschutzorganisation »
Der ORGACheck der GDA unterstützt Betriebe dabei, ihre Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes zu betrachten und zu verbessern. TÜV Rheinland berät Unternehmen in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. [weiterlesen]
BEM als Einstieg »
Best-Practice-Beispiel der Cooper Standard GmbH, die das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) als Einstieg in ein erfolgreiches betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) nutzten. [weiterlesen]
Bunte Belegschaft »
Diversity im Unternehmen birgt zahllose Vorteile, die Produktivität und Kreativität wird merlich gesteigert. Doch eine vielfältige Belegschaft bringt auch viele Herausforderungen mit sich. [weiterlesen]

Fitte Firma »
Im Büroalltag achten Arbeitnehmern selten auf ihre Gesundheit, sitzen viel und bewegen sich nur zur Toilette und zur Mittagspause. Unternehmen haben verschieden Möglichkeiten, Präventionsmaßnahmen anzubieten. [weiterlesen]
Meta-Führung »
Führungskräfte haben einen überaus schwierigen Job, oft haben Angestellte auch Schwierigkeiten mit ihnen. Doch auch die Führung an sich bringt häufig Komplikationen mit sich. [weiterlesen]
Logistik im Stress »
Mitarbeiter in der Logistikbranche sind einigen Extremen ausgesetzt: Schichtarbeit, Termindruck und viel Verantwortung. Besonders hier ist also ein gutes BGM gefragt, um Stress abzubauen. [weiterlesen]
Digital managen »
Gesundheitliche Präventivmaßnahmen werden zunehmend digital: Fitness-Apps, Online-Tools und E-Learning Programme boomen. Auch im betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) können digitale Tools wirken. [weiterlesen]