Feel Bad Management

Viele Unternehmen setzen beträchtliche Mittel ein, um dafür zu sorgen, dass es ihren Mitarbeitern gut geht. Wichtig ist auch, Unterstützung zu bieten, wenn es den Beschäftigten schlecht geht. Denn: Wenn Mitarbeiter psychisch belastet sind, leidet ihre Gesundheit – und Leistungskraft. So helfen Unternehmen Mitarbeitern durch Krisen.

Ein Todesfall in der Familie, ein laufendes Scheidungsverfahren oder ständige Überlastung im Job: Belastungen in Beruf oder Privatleben können die Gesundheit der Betroffenen stark beeinträchtigen. Die Ausfallzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen sind auf einem Rekordhoch und derzeit der zweithäufigste Grund für krankheitsbedinge Fehltage.

Anders als häufig vermutet, sind es jedoch nicht schwierige oder überfordernde Arbeitsverhältnisse, die die Beschäftigten belasten, sondern überwiegend private Probleme. Das zeigt eine Befragung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. Demnach stehen kritische Lebensereignisse an erster Stelle der Ursachen für psychische Belastungen von Arbeitnehmern, gefolgt von Konflikten im privaten Umfeld, schweren Erkrankungen von Angehörigen und finanziellen Problemen.

Loggen Sie sich ein, um den Artikel in voller Länge lesen zu können!

Sie haben noch keinen Account? Registrieren Sie jetzt, um Zugriff auf alle unsere Fachartikel zu haben!

Jetzt abonnieren