Vorsorgeuntersuchungen nutzen

Früh erkannt, früh gebannt

Viele Krankheiten lassen sich verhindern oder ihre Folgen verringern, wenn sie frühzeitig erkannt werden. Die Gesetzliche Krankenversicherung finanziert ab einem bestimmten Alter eine Reihe von Vorsorgeuntersuchungen. Die Praxis zeigt, dass Früherkennung auch im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Sinn macht.

Vorsorge ist besser als Nachsorge – ein Großteil der Menschen scheint diesem Motto zuzustimmen. Rund 68 Prozent der Frauen und 58 Prozent der Männer sagen, dass sie sich regelmäßig untersuchen lassen, damit eine mögliche Erkrankung frühzeitig behandelt werden kann. Das zeigt eine Längsschnittanalyse, die das Wissenschaftliche Institut der Ortskrankenkassen (WIdO) unter AOK-Versicherten durchführte, die Anspruch auf Früherkennungsleistungen hatten.