Detox für die Bandscheiben

Unser Alltag fordert viel Flexibilität, im Job und auch im Privatleben läuft nicht immer alles gerade. Auch unsere Wirbelsäule fühlt sich flexibel wohler und blockiert, wenn wir sie immer in einer geraden Sitzposition halten. Die Bandscheiben wollen von den Wirbelkörpern zusammen gepresst werden, das ist wie eine kleine Detox-Kur für sie. So können sie sich mit neuen Nährstoffen versorgen und wieder Flüssigkeit aufnehmen. 

Übung 1: Faszien federn

Nehmen Sie einen hüftbreiten Stand ein und stützen Sie sich mit der linken Hand an der Hüfte ab. Den rechten Arm locker nach oben ausstrecken und die ganze rechte Seite von der Ferse bis zu den Fingerspitzen längen. Dann leicht wippend nach links federn, so wird die ganze rechte Faszienkette gedehnt und die Brustwirbelsäule mobilisiert. Achten Sie darauf, dass die rechte Schulter ganz entspannt bleibt. Dann bleiben Sie für drei tiefe Atemzüge in der nach rechts gebeugten Position. Danach strecken Sie den linken Arm aus und wiederholen den gleichen Übungsablauf.

Übung 2: Wohltat für die Bandscheiben

Setzen Sie sich mit geschlossenen Knien auf einen Stuhl, die Füße sollten gut am Boden aufstehen. Strecken Sie Ihre Brustwirbelsäule und legen Sie die Hände vor Ihrem Brustkorb aneinander, so dass beide Ellbogen nach außen zeigen. Halten Sie die Länge in der Brustwirbelsäule und drehen Sie sich nun mit dem rechten Ellbogen zum linken Knie. Versuchen Sie, den linken Ellbogen so weit es geht nach oben zu öffnen und atmen Sie hier einmal ein und aus. Dann kommen Sie mit der Einatmung wieder nach oben, strecken die Wirbelsäule wieder ganz aus und bringen nun den linken Ellbogen zum rechten Knie.

Übung 3: Entspannung für die Lendenwirbel

Gut mobilisiert darf die Wirbelsäule nun entspannen. Lassen Sie sich hierfür mit hüftbreiten Beinen auf Ihrem Bürostuhl einfach rund nach vorne aushängen. Damit entlasten Sie Ihre Bandscheiben. Atmen Sie fünf tiefe Atemzüge in den unteren Rücken und lösen Sie so alle Spannungen in der rückwärtigen Faszienkette. Durch das viele Sitzen wird die Lendenwirbelsäule sehr beansprucht, mit der tiefen Atmung können Sie nun alle Anspannung im unteren Rücken lösen. Nach fünf Atemzügen rollen Sie sich Wirbel für Wirbel – sehr langsam – wieder nach oben auf. Genießen Sie die Länge in Ihrer Wirbelsäule und das entspannte Gefühl im ganzen Rücken. Claudia Rauer