Let`s flex

Flexibel arbeiten ohne Stress

Flexible Arbeit gilt als die Arbeitsform der Zukunft. Die Digitalisierung macht es in vielen Berufen möglich, zu jeder Zeit von jedem Ort aus zu arbeiten. Doch diese Flexibilität hat auch ihren Preis. Denn Unabhängigkeit bedeutet manchmal auch mehr Stress. health@work zeigt, wie Sie die Fallstricke der Flexibilisierung umgehen.

Was wünschen sich Berufstätige am meisten von ihrem Arbeitgeber? Mehr Geld, einen neuen Dienstwagen, ein Wohlfühlambiente mit Obstkorb und Kickertisch? All das steht hinter einem Wunsch zurück: dem Wunsch nach mehr Flexibilität. Laut der Studie „Arbeitsplatz der Zukunft“ bezeichnet jeder dritte Arbeitnehmer flexible Arbeitszeiten als wichtigstes Kriterium für die Auswahl eines Arbeitgebers.

Flexible Arbeitsbedingungen stehen für mehr Autonomie, für eine bessere Work-Life-Balance und als Folge dessen auch für eine gesteigerte Lebensqualität. Tatsächlich zeigen Untersuchungen, dass Mitarbeiter, die die eigene Arbeitszeit mit beeinflussen können, seltener unter den Folgen einer psychischen Beanspruchung leiden. Auch das Stresserleben, das Burnout-Risiko sowie gesundheitliche Beschwerden sind bei ihnen verringert.