Wissenschaftlicher Beirat

In der Rubrik Gesund Führen will health@work nicht nur Modelle und Konzepte des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und gute Praxisbeispiele aus Unternehmen und Verwaltungen vorstellen, sondern das Magazin versteht sich auch als Vermittler wissenschaftlicher Forschung zu Themen rund um das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Bei der Themenfindung und -bewertung, beim Brückenbau zwischen Theorie und Praxis und bei der Identifizierung wichtiger Trends wird das Redaktionsteam von health@work von diesem wissenschaftlichen Beirat unterstützt.

Der wissenschaftliche Beirat setzt sich aus Experten der Bereiche Personalmanagement, Sozialpsychologie, Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Ökotrophologie zusammen und besteht aus folgenden Persönlichkeiten:

Dr. Petra Bernatzeder

Dr. Petra Bernatzeder

  • Dipl.-Psychologin und Geschäftsführerin upgrade human resources GmbH

Themenschwerpunkte: Gesunde Führung, Mentale Stärke, Psychische Gesundheit

„Ob Digitalisierung, Agilitiät oder ‚normale’ Prozesse: Komplexität und Dynamik steigen weiter beträchtlich – mit möglichen Auswirkungen auf die Leistungskraft der Menschen und die Qualität der Ergebnisse. Die psychische Gesundheit wird damit zum Wettbewerbsvorteil. Aber es gibt Werkzeuge und einfache Rituale, die die Elastizität und das Wohlbefinden erhalten und fördern."

 

Philippe Bopp

Philippe Bopp

  • Gründer und Geschäftsführer machtfit GmbH

Themenschwerpunkte: Digitalisierung, Employee Experience, Moderne Unternehmenskultur

„Das Thema Gesundheit muss zum strategischen HR-Thema werden. Gerade mit zeitgemäßen und ansprechenden Angeboten, digital wie analog, die nicht starr, sondern am Bedarf der Mitarbeiter ausgerichtet sind und Eigenverantwortung und Wertschätzung vermitteln, wird BGF einen entscheidenden Beitrag zur modernen Unternehmenskultur und Steigerung der Arbeitgeberattraktivität leisten.“

Prof. Dr. Detlef Dietrich

Prof. Dr. Detlef Dietrich

  • Ärztlicher Direktor in der Burghof-Klinik Rinteln

Themenschwerpunkte: Psychische Störungen und Arbeitsplatz, Berufliche Wiedereingliederung nach psychischer Erkrankung, Gesundheitscoaching bei psychischen Störungen

„Psychische Störungen sind meist multifaktoriell bedingt. Die Arbeitswelt kann dabei sowohl ein Belastungsfaktor sein, kann aber auch das psychische Befinden stabilisieren.“ 

Rudolf Kast

Rudolf Kast

  • Gründer Die Personalmanufaktur
  • Vorstandsvorsitzender des Deutschen Demografie Netzwerks
  • Themenbotschafter der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) für Wissen und Kompetenz

Themenschwerpunkte: Gesundes Arbeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesunde Führung

„Arbeitswelten sind heute auch Lebenswelten. Die Gestaltung der Arbeitswelt im Einklang mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter in Einklang zu bringen, ist die große Herausforderung. Das beinhaltet auch flexible selbstgesteuerte Arbeitsinhalte und -zeiten.“

Oliver Walle

Oliver Walle

  • Geschäftsführer der Health 4 Business GmbH und
  • Geschäftspartner der FITCOMPANY GmbH
  • Dozent an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und BSA-Akademie
  • Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands BGM (BBGM)

Themenschwerpunkte: BGM-Beratung, Gefährdungsbeurteilung, BGM-Qualifizierung.

„BGM ist weit mehr als die Senkung des Krankenstandes. Um erfolgreich zu sein, benötigt es bedarfsorientierte Ziele, eine systematische Vorgehensweise, Strukturen und eine Erfolgsmessung. Wenig zielführend hingegen ist ein unspezifisches Angebot an Maßnahmen.“